Seite 114

Typus
Bauernopfer
Quelle
Nowak 1978
Dissertation:
Seite: 114, Zeilen: 03-05, 101-102
 
Fundstelle:
Seite(n): 050, Zeilen: 20-22, 106
 
Caruso beschreibt das Gewissen als gelebte, wenn auch manchmal nicht bewußte Sicherheit einer Transzendenz und als eine Qualität des Menschseins. [FN 1]


[FN 1] ders.: Tiefenpsychologie und Angst. In: Anima.3 (1953). S. 247.
[…] für Caruso ist das Gewissen die gelebte, wenn auch manchmal nicht bewußte Sicherheit einer Transzendenz und eine Qualität des Menschseins[FN 140].


[FN 140] Vgl. I. A. Caruso, Tiefenpsychologie und Angst, in: „Anima“, VIII, 3 (1953), S. 247.


Anmerkung
Die Aussage, dass das Gewissen eine „gelebte, wenn auch manchmal nicht bewußte Sicherheit einer Transzendenz“ sei, kommt in Caruso (1953) weder so noch in ähnlicher Form an irgendeiner Stelle vor. Ganz offenbar schreibt die Verfasserin hier also schlicht aus Nowak (1978) ab, ohne dessen vermeintliche Caruso-Aussage zu verifizieren; im Literaturverzeichnis wird der Aufsatz nicht aufgeführt. – Da Nowak im folgenden Absatz für ein wörtliches Zitat angeführt wird, Klassifizierung als Bauernopfer.