Seite 79

Typus
Verschleierung
Quelle
Bally 1961
Dissertation:
Seite: 079, Zeilen: 25-28, 103
 
Fundstelle:
Seite(n): 089, Zeilen: 18-21
 
Freud kennzeichnet das Über-Ich als unbewußten Anteil des Ich, als „Aufsichtsorgan, das sich der Mensch im Kern des Ich geschaffen hat, welches seine eigenen Regungen und Handlungen überwacht, ob sie mit seinen Anforderungen zusammenstimmen“ [FN 3].


[FN 3] ders.: Ges. Werke. Bd. XII. London
Später wird er dem ‚Aufsichtsorgan, das sich der Mensch im Kern des Ich geschaffen hat, welches seine eigenen Regungen und Handlungen überwacht, ob sie mit seinen Anforderungen zusammenstimmen‘ (XII/8), den Namen des Über-Ich reservieren […].


Anmerkung
Bei Freud (G.W. XII, 8, London 21955) heißt es im Original: „Irgendwo im Kern seines Ichs hat er sich ein Aufsichtsorgan geschaffen, welches seine eigenen Regungen und Handlungen überwacht, ob sie mit seinen Anforderungen zusammenstimmen.“ Die Verfasserin zitiert hier also ganz offenbar nicht Freud selbst, wie sie (wenn auch ohne Nennung einer Seitenzahl) angibt, sondern übernimmt ungeprüft Ballys (1961) inkorrekte Wiedergabe eines Freud-Zitats.