Seite 94

Typus
Verschleierung
Quelle
Baumhauer 1970
Dissertation:
Seite: 094, Zeilen: 01-06
 
Fundstelle:
Seite(n): 082; 083, Zeilen: 26-30; 10-15
 
[Die wichtigsten Aspekte des Adlerschen Gewissensbegriffs sind somit: fiktive Instanz zur Sicherung der menschlichen Existenz, Orientierungshilfe in der Unsicherheit der] Geschehnisse und Voraussetzung des Zweifels.
Weil der Mensch ein Gemeinschaftswesen ist, wird dabei das als gut bestimmt, was menschliches Leben in der Gemeinschaft ermöglicht und erleichtert, als böse gilt bei Adler, was das Leben in der Gemeinschaft unmöglich macht, was gegen die Mitmenschlichkeit verstößt.
[Seite 82, Z. 26-30]

Die Erkenntnis des Gewissens als – fiktiver – Sicherungsinstanz menschlicher Existenz, als – imaginärer – Orientierungshilfe in der “Unsicherheit des Geschehens”, aber auch als Voraussetzung des Zweifels: all das sind wichtige Aspekte des Phänomens Gewissen […].

[Seite 83, Z. 10-15]

Die Forderungen, die an den Menschen gestellt sind, ergeben sich daraus, daß er Gemeinschaftswesen ist; gut ist, was menschliches Leben in der Gemeinschaft ermöglicht, erleichtert, böse, was “Mitmenschlichkeit” […] erschwert, belastet, unmöglich macht.



Anmerkung
Fortsetzung von der Vorseite. Keine Quellenangabe.

Eine wörtlichere Quelle für einen Teil des letzten Satzes der Verfasserin ist Nowak (1978), bei dem es auf S. 34 heißt: “Weil der Mensch ein Gemeinschaftswesen ist, ist gut, was menschliches Leben in der Gemeinschaft ermöglicht und erleichtert; böse, was das Leben in der Gemeinschaft unmöglich macht.”
 

About these ads