Seite 79

Typus
Verschleierung
Quelle
Baumhauer 1970
Dissertation:
Seite: 079, Zeilen: 01-03
 
Fundstelle:
Seite(n): 023, Zeilen: 22-26
 
Es ist mit den Organen der Reizaufnahme ausgestattet und hat eine besondere Organisation hergestellt, die zwischen Es und Aussenwelt vermittelt. Diese ursprüngliche Rindenschicht des Es, “mit den Organen zur Reizaufnahme und den Einrichtungen zum Reizschutz ausgestattet, hat sich eine besondere Organisation hergestellt, die von nun an zwischen Es und Außenwelt vermittelt”.


Anmerkung
Das von Baumhauer (1970) – ohne Quellenangabe – wiedergegebene Freud-Zitat über das Ich findet sich in dessen unvollendetem Abriss der Psychoanalyse, G.W. XVII, 68, London 31955. Diese Schrift bzw. diesen Band nennt die Verfasserin aber weder an dieser Stelle noch überhaupt in der vorliegenden Arbeit; daher ist ihre Quelle offenbar nicht Freud selbst, sondern ein anderer Autor, den sie aber nicht angibt.
 

 


 

Typus
Verschleierung
Quelle
Stadter 1970
Dissertation:
Seite: 079, Zeilen: 03-04
 
Fundstelle:
Seite(n): 058, Zeilen: 20-21
 
Dem Lustprinzip des “Es” steht das Realitätsprinzip des “Ich” gegenüber. Dem Lustprinzip des ‘Es’ steht das Realitätsprinzip des ‘Ich’ entgegen.[EN 43]


[EN 43] Vgl. XIII 264.


Anmerkung
Keine Quellenangabe. Bei Freud selbst findet sich die Aussage in dieser pointierten Form nicht.
 

 


 

Typus
Verschleierung
Quelle
Oser 1976
Dissertation:
Seite: 079, Zeilen: 04-06
 
Fundstelle:
Seite(n): 262, Zeilen: 07-10
 
Am Ich hängt das Bewußtsein, es steuert die Zugänge zur Motilität, es gewährleistet die Verbindung von Sach- und Wortvorstellungen. Folgende Komponenten sind dem Ich ferner hinzuzuschreiben: Das Bewusstsein hängt daran, es steuert die Zugänge zur Motilität, die Verbindung von Sach- und Wortvorstellung ist durch das Ich gewährleistet […].


Anmerkung
Bei Freud, den Oser (1976) hier referiert, findet sich die Aussage, dass das Ich die Verbindung von Sach- und Wortvorstellungen gewährleiste, so nicht. Auch spricht Freud von der Beherrschung und nicht von der Steuerung der Zugänge zur Motilität.
 

 


 

Typus
Verschleierung
Quelle
Stadter 1970
Dissertation:
Seite: 079, Zeilen: 18-20
 
Fundstelle:
Seite(n): 058, Zeilen: 27-31
 
Die schwierige Aufgabe der Vermittlung von Innen und Aussen beschreibt Freud mit der klassischen Formel: “Wo Es war, soll Ich werden” [FN 2].


[[FN 2] ders.: Ges. Werke. Bd. XV. S. 86.]
Die schwierige Aufgabe, die das ‘Ich’ zu leisten hat, wenn es zwischen den Triebkräften aus dem Innern und den Tatsachen draußen vermitteln soll, formuliert Freud auf klassische Weise so: Wo ‘Es’ war, soll ‘Ich’ werden.[EN 44]


[EN 44] XV 86.


Anmerkung
Die Verfasserin vereinfacht die Aussage in der Quelle; die Vorlage ist aber klar erkennbar.
 
About these ads