Seite 229

Typus
Bauernopfer
Quelle
Auer 1971
Dissertation:
Seite: 229, Zeilen: 01
 
Fundstelle:
Seite(n): 165, Zeilen: 14-17
 
[Durch Menschwerdung, Tod und Auferstehung Jesu Christi läßt Gott den Menschen teilhaben an seiner heilvollen Gemeinschaft und] verleiht ihm dadurch eine neue Seinswürde. Durch Menschwerdung, Tod und Auferstehung hat Gott den Menschen der heilvollen Gemeinschaft mit sich teilhaft gemacht und ihm dadurch eine neue Seinswürde geschenkt.


Anmerkung
Fortsetzung von der Vorseite
 

 


 

Typus
Bauernopfer
Quelle
Auer 1971
Dissertation:
Seite: 229, Zeilen: 22-29
 
Fundstelle:
Seite(n): 167; 168, Zeilen: 12-14; 02-05, 09-10, 14-16
 
6. Kein noch so radikales menschliches Engagement wird aus sich heraus die Vollendung der Welt bewirken. Vielmehr wird der Kyrios in einer noch ausstehenden Heilstat das Werk, das er in Christus eröffnet hat, vollenden und die jetzige Welt damit zu ihrer absoluten Erfüllung bringen.
Die Geschichte erhält für den Menschen den Charakter der Entscheidungszeit, in der die absolute Offenbarung vorbereitet und entfaltet wird.
[Seite 168, Z. 2-5]

Daß die Vollendung die jetzige Welt transzendiert und durch kein noch so radikales menschliches Engagement aus ihr heraus entwickelt werden kann, gehört zum wesentlichen Bestand der neutestamentlichen Eschatologie.

[Seite 167, Z. 12-14]

In einer noch ausstehenden Heilstat wird der Kyrios das Werk, das er als Christus eröffnet hat, vollenden und die jetzige Welt zur Erfüllung bringen.

[Seite 168, Z. 14-16]

Weil auf dem Grunde der Geschichte bereits die Ewigkeit am Werk ist, erhält Geschichte den Charakter einer “Entscheidungszeit”[FN 67] […].

[Seite 168, Z. 9-10]

Die absolute Zukunft der Welt wird vielmehr in deren geschichtlicher Erstreckung vorbereitet und entfaltet.



Anmerkung
Die Verfasserin verweist bei den Punkten 5 und 7 auf Auer (1971), hier jedoch nicht.
 
About these ads